Geboren 1977 in Heidelberg.
Isabelle Graeff’s Fotografien konzentrieren sich auf den Mensch und seine Umwelt. Sie beleuchten dabei Aspekte von Evolution, Natuerlichkeit und Lebendigkeit. Dabei haben sie konzeptuelle Gemeinsamkeiten: im Zentrum ihres Werks stehen Harmonie, Gefuehle, menschliche Emotion und menschlicher Ausdruck und ihre Beziehung zum Raum. Studium der Malerei an der Duesseldorfer Kunstakademie. Im Anschluss studierte sie in London Kunst am Central Saint Martin College.

Graeff ‘s Arbeit wurden in zahlreichen Einzel-und Gruppenausstellungen gezeigt, u. a. in London, Paris, New York, San Francisco, Berlin, Wien, Shanghai. Als Fotografin publizierte sie in zahlreichen Veröffentlichungen wie dem Zeit Magazin, Monopol, Sueddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Sleek Magazine

 

 
my mother and I - 1 (5).jpg
 

Solo Shows

2010
Trolley Gallery Berlin | My Mother & I | Berlin |D
Trolley Gallery Berlin | Only you | D
2008
Loge | “me” Loge | Berlin | D
2007
Trolley Gallery | Romance is Dead! Long live Romance! | London| GB

Selected Group Shows

2012
Regina Anzenberger Gallery | Me, Myself & I | Vienna | A
2011
Pavlov’s Dog | Slippy Floor | Berlin | D
Matt Roberts Art | Salon Photo Prize | London | GB
Forgotten Bar | REMIX 9 | Galerie im Re- gierungsviertel | Berlin | D
2010
Shelter | 20 Hoxton Square Projects | London | GB
Art Barter | Berlin | D
Xinle Lu | Expo Valerie | Shanghai | CHN
2009
Artscout one | Mannheim | D
2008
Art & Sound at HBC | Berlin | D
Tate Modern | Liverpool Biennale | Fine Cut Performance | GB
2007
Artforum, Fine Cut Performance | Berlin | D 2003
Whitechapel Project Space | Group show Vid- eoart | London | GB